TelefonRufen Sie uns an!
09181 2705770        
Datenschutzverletzung:
0159 01076397
Wir beraten Sie rund um den Datenschutz und Informationssicherheit in Neumarkt, Nürnberg, Amberg

Neue Schadsoftware im Umlauf

- vor allem Smartphones betroffen!

Neue Schadsoftware im Umlauf

Schadsoftware durch Links und Anhänge ist ein bekanntes Thema, das für Computernutzer schon längst zum Alltag geworden ist. Nun ist auch große Vorsicht für Smartphone-Nutzer geboten!

Aktuell verbreiten sich gefährliche Schadprogramme zunehmend auch über Messenger-Dienste wie WhatsApp und SMS. Auch andere Messenger-Dienste könnten hier bald betroffen sein.


Schadsoftware-App über "WhatsApp":

Auf WhatsApp wird derzeit ein Hinweis auf eine App "FlixOnline" verbreitet, die dem Anwender angeblich einen Zugang zur kostenlosen Nutzung für Netflix verschafft. Statt einer kostenlosen Gratis-Nutzung erhält man aber Schadsoftware, welche unter anderem sämtliche Anmeldedaten sowie Kreditkarteninformationen ausspähen soll. Das Fatale dabei: diese Einladung erfolgt über Freunde und Bekannte, die ebenfalls schon durch die Schadsoftware ermittelt wurden und suggeriert dabei eine vertrauensvolle Quelle.

Im Google-Playstore, in dem die App ursprünglich ebenfalls zum Download bereitstand, wurde die App umgehend entfernt, nachdem das Unternehmen darauf aufmerksam gemacht wurde. Allerdings wurde sie zu diesem Zeitpunkt bereits fast 500 Mal heruntergeladen.

Link auf schadhafte App über "SMS":

Eine weitere, sehr verbreitete Masche ist eine angebliche Paketankündigung über SMS. Durch die SMS werden die Empfänger dazu aufgefordert, über einen Link eine App zu installieren, um so den Sendungsstatus des angeblichen Pakets einzusehen. Allerdings gelangt über diese Anwendung der Trojaner auf das Gerät. Die Schadsoftware erlangt dabei zahlreiche Berechtigungen, wie das Lesen und Schreiben von SMS-Nachrichten, Abrufen der Kontaktliste sowie Durchführen von Anrufen. Eine solche SMS sollten Sie am besten sofort löschen und die Nummer blocken!

Seien Sie auch am Smartphone immer wachsam!

Es ist also auch zukünftig erhöhte Vorsicht geboten! Seien Sie auch am Smartphone wachsam und vertrauen Sie keinen Links, wenn Sie nicht wissen, dass es sich um eine sichere Quelle handelt.

Insbesondere bei kostenlosen Angeboten und großen "Schnäppchen" ist generell Vorsicht geboten!

Sicherheitsforscher von "Check Point Research" betonen, dass man eine Verbreitung von Schädlingen über Smartphones in Zukunft noch häufiger beobachten wird.

Quellen:

https://www.t-online.de/digital/internet-sicherheit/

https://www.stern.de/digital/smartphones/whatsapp-virus--neuer-trojaner-chattet-in-ihrem-namen-30472552.html